1. 8. – 29. 8. 2019

Rožmberk, Kratochvíle, Zlatá Koruna, Hluboká nad Vltavou, Nové Hrady

Südböhmische Intermezzos 2019

Über das Festival
Südböhmische Intermezzos

Die Südböhmische Philharmonie bereitet den zweiten Jahrgang des originellen Festivals – Schau vor, die den Namen Jihočeská intermezza (Südböhmische Intermezzi) trägt. Die Absicht dieses Festivals ist es, die Musik dorthin, wo immer ihre Stelle war, also in historische Adelsobjekte zurückzubringen und zugleich das Sommerleben der Denkmäler mit der rein klassischen Musik aufzulockern, die in den Objekten in dem Bezirk nicht oft vorgekommen ist.

Das Festival Jihočeská intermezza wird in an den Donnerstagen im August fortschreitend in den Burgen und Schlössern Rožmberk, Kratochvíle, Zlatá Koruna, Hluboká nad Vltavou und Nové Hrady stattfinden. Alle Programme sind so konzipiert, dass sie eingeweihte und auch weniger eingeweihte Zuhörer, ganze Familien auch mit Kindern heranziehen. Die Musik wird vielmehr gefällig ausgewählt, das Programm überschreitet die Dauer von ca. 1 Stunde nicht.

Jiří Bárta
Nr.1

JIŘÍ BÁRTA / violoncello

1. 8. 2019, 19.00 Uhr
Staatsburg Rožmberk (Rosenberg)

Der tschechische beliebte Violoncellist stammt aus der Familie, wo die Musik selbstverständlich war. An die europäische Spitze ist er Anfang 90er Jahre des 20. Jahrhunderts gelangt, als er in bedeutsamen Musikwettbewerben (Dresden, Los Angeles und Beethovens Hradec) gewonnen hat. Nach dem Studium an der HAMU in Prag hat er das Violoncello-Spiel in Köln am Rhein bei Boris Pargamenschtschik studiert. Er wird zu Weltmusikfestspiele (Salzburg, Prag, Bratislava, Edinburgh und andere) regelmäßig eingeladen.

KONZERTPROGRAMM

Johann Sebastian Bach: Suiten für Violoncello (Solo)

TICKETS KAUFEN
Nr.2

BALLADE FÜR EINEN BANDITEN

Konzertversion der Vorstellung

8. 8. 2019, 19.00 Uhr
Staatliches Schloss Kratochvíle

SchauspielerInnen
aus dem Theater
"Husa na provázku"
Solisten (Gesang): Eva VrbkováIgor Orozovič, Dalibor Buš, Gabriela Vermelho
Jihočeská filharmonie
Dirigent: Vojtěch Spurný

Im Brünner Theater „Husa na provázku“ wurde die ausgezeichnete Inszenierung des Stücks „Ballade für einen Banditen“ der Autoren Miloš Štědroň – Milan Uhde in der Regie von Vladimír Morávek zwölf Jahre lang aufgeführt. Die Südböhmische Philharmonie wurde davon so viel gefesselt, dass sie die Autoren, den Regisseur und SchauspielerInnen um die Zustimmung der Bearbeitung dieses Stücks ersuchte. Alle waren mit Begeisterung einverstanden, Tomáš Ille ergriff Bearbeitungen, Dirigent war der gewährte Vojtěch Spurný und das Ergebnis dieser Zusammenarbeit war jedenfalls erfolgreich.

Die ZuschauerInnen im Saal, SchauspielerInnen sowie das Orchester mit dem Dirigenten waren begeistert, die Aufnahme der Vorstellung wurde vom Tschechischen Rundfunk Zwei gesendet und am Ende 2017 gab Radioservis die Aufnahme auf der CD heraus.

TICKETS KAUFEN
Eva Vrbková, Igor Orozovič, Dalibor Buš, Gabriela Vermelho
Martina Janková, Ivo Kahánek
Nr.3

MARTINA JANKOVÁ / Gesang

15. 8. 2019, 19.00 Uhr 
Kloster Zlatá Koruna (Goldenkron)

Ivo Kahánek / Klavier

Martina Janková ist eine tschechisch-schweizerische Sopranistin, die vor allem als Mozart- und Barockinterpretin bekannt ist, was die Tätigkeit in dem Mozarts Da Ponte Zyklus unter dem Taktstock von Franz Welser-Möst nachweist.

Ivo Kahánek hat als Interpret mit der außergewöhnlichen emotionellen Kraft und Tiefe den Ruf eines der gewaltigsten Künstler seiner Generation gewonnen und wird von manchen für den besten gegenwärtigen tschechischen Pianisten gehalten.

KONZERTPROGRAMM

Auswahl von den besten Weltopernarien.

TICKETS KAUFEN
Nr.4

ARTEMANDOLINE

22. 8. 2019, 19.00 Uhr
AJG Hluboká nad Vltavou

Das Ensemble Artemandoline wurde von Juan Carlos Muñoz und Mari Fe Pavón im Jahre 2001 gegründet. Dank dem Studium der ursprünglichen Quellen ist es diesen Musikern gelungen, die tatsächliche Substanz einer außergewöhnlichen Gruppe der Musikinstrumente – Mandolinen – zu entdecken. Für ihren bedeutenden Beitrag wird der Nachdruck auf die neuartige und zugleich präzise Spielweise gehalten. Juan Carlos Muñoz und Mari Fe Pavón haben dank der Bemühung um das tiefere Verständnis der Komposition, dem ausführlichen Studium der historischen Fachdenkschriften, der Spielstile und des Musikniveaus der berühmten Ära der Mandolinen zum besseren Verständnis der Barockmusik beigetragen.

KONZERTPROGRAMM

Giuseppe Antonio Brescianello
Domenico Scarlatti
Nicola Matteis
Giuseppe Torelli
Antonio Vivaldi
Lucas Ruiz de Ribayaz
Anonym (18. Jahrhundert, Neapel)

TICKETS KAUFEN
Artemandoline
Ondřej Ruml
Nr.5

ONDŘEJ RUML
& VOSKOVEC, WERICH, JEŽEK

29. 8. 2019, 19.00 Uhr
Staatliche Burg Nové Hrady

Ondřej Ruml / Gesang
Matej Benko Quintet

Ondřej Ruml ist Sänger, Schauspieler und Besitzer der Würdigung Sänger. Durch sein Album Ondřej Ruml zpívá Ježka, Voskovce a Wericha (Ondřej Ruml singt Ježek, Voskovec und Werich9 (2014) hat er nicht nur Zuhörer, sondern auch Musikkritiker gefesselt, die den sensiblen und zugleich individuellen Zutritt zu den Anpassungen der Lieder hochgeschätzt haben, die viele für heilig halten.

KONZERTPROGRAMM

Neuer Blick auf bekannte Lieder.
Tmavomodrý svět (Dunkelblaue Welt), Svítá (Es dämmert), Nebe na Zemi (Himmel auf Erden), Kat a blázen (Der Henker und der Narr), Šaty dělají člověka (Kleider machen Leute), David a Goliáš (David und Goliat), Klobouk ve křoví (Der Hut im Gebüsch), Potopa (Überschwemmung), Stonožka (Tausendfüßer), Život je jen náhoda (Das Leben ist nur ein Zufall), Tři strážníci (Drei Offizieren), Ezop a brabenec (Äsop und Ameise)

TICKETS KAUFEN
Partner

© 2019 Südböhmische Philharmonie / www.jcfilharmonie.cz
Archive: Südböhmische Intermezzos 2018

Design by READY2EXPERIENCE
Abbildung: Josef Blecha